Wertermittlung

Endlich Zuhause.

Wertermittlungsverfahren

In Deutschland kommen unterschiedliche Verfahren zur Anwendung, um den sicheren und realistischen Wert Ihrer Immobilie zu ermitteln.

Wir verwenden immer abhängig von der zu bewertenden Immobilie das beste Ermittlungsverfahren. Auch werden wir teilweise mehrere Verfahren heranziehen, um den tatsächlichen Wert zu ermitteln.

Dabei sind sämtliche Verfahren gesetzlich geregelt und in der Immobilienwertermittlungsverordnung geregelt.

Vergleichswertverfahren

Der Verkehrswert einer Immobilie oder eines Grundstücks wird hierbei aus den Kaufpreisen vergleichbarer Objekte abgeleitet.

Für eine ausreichende Aussagekraft müssen die Objekte hinsichtlich wertbestimmender Merkmale ausreichend übereinstimmen. Faktoren sind zum Beispiel das Alter einer Immobilie sowie Lage oder Größe. Häufig wird das Verfahren bei der Ermittlung des Bodenwertes angewandt.

Ertragswertverfahren

Bei diesem Verfahren liegt der Fokus auf den aktuellen sowie den zukünftigen Erträgen, die ein Objekt generiert.

Maßgebliche Faktoren sind unter anderem die Einnahmen sowie Unterhalts- und Bewirtschaftungskosten, der Vervielfältiger und die baulichen Umstände. Betrachtet wird lediglich der Reinertrag.

Sachwertverfahren

Bei diesem Verfahren wird der Bodenwert separat vom Immobilienwert berechnet.

Bei der Berechnung liegt der Fokus auf bereits getätigten Investitionen. Denn beim Sachwertverfahren wird vom fiktiven Neubau einer Immobilie ausgegangen, wobei wertmindernde Faktoren ebenfalls in die Berechnung einfließen.

TIPEP Real Estate
Wilhelm-Pieck-Straße 6
04651 Bad Lausick

034 345 – 789 877
post@tipep.de